Paul Weckhoven

Franz Bölsche (1869-1935), Harmonielehre - Kapitel 2, im neuen Gewand
SM-000338586

     
  Franz Bölsche (1869-1935), Harmonielehre - Kapitel 2, im neuen Gewand  
     
Noten
1.80 USD
PDF, 487.1 Kb (11 S.)

Beschreibung

Alternativtitel Neufassung der alten Harmonielehre von Fr. Bölsche, Kapitel 2
KomponistJohannes Eduard Franz Bölsche
Arrangeur
Paul Weckhoven
Texter Paul Weckhoven
VerlegerPaul Weckhoven
Genre Klassische Musik / Arrangement
Instrumentierung Klavier, Elektronisches Klavier, Cembalo, Orgel, Harmonium, Keyboard, Pedalflügel, Spinett, Pedal-Cembalo
Partitur fürSolo
Art der PartiturBuch
SpracheDeutsch
Schwierigkeitsgrad Mittel
Jahr der Komposition 2018
Beschreibung Das Kapitel 2 dieser Neufassung der Harmonielehre aus dem Jahre 1911 hat die Verbindung der Hauptdreiklänge
der erste Stufe:Tonika (I),
der vierten Stufe: Subdominante (IV)
und der V. Sufe: Dominante (V) zum Inhalt.
In diesem Kapitel 2 gibt es viele Übungen, welche die kompetente Anwendung von Tonika, Subdominante und Dominante zuverlässig und sicher internalisieren.
Datum des Uploads 24 Jul 2018

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen