Paul Weckhoven

Franz Bölsche (1869-1935), Harmonielehre - Kapitel 5, Neufassung von Paul Weckhoven
SM-000338643

     
  Franz Bölsche (1869-1935), Harmonielehre - Kapitel 5, Neufassung von Paul Weckhoven  
     
Noten
1.70 USD
PDF, 705.5 Kb (15 S.)

Beschreibung

Alternativtitel Neufassung der alten Harmonielehre von Fr. Bölsche, Kapitel 55
KomponistJohannes Eduard Franz Bölsche
Arrangeur
Paul Weckhoven
Texter Paul Weckhoven
VerlegerPaul Weckhoven
Genre Klassische Musik / Lehrbuch
Instrumentierung Klavier, Clavichord, Elektronisches Klavier, Cembalo, Orgel, Harmonium, Keyboard, Pedalflügel, Spinett, Honky-Tonk-Klavier, Pedal-Cembalo
Partitur fürSolo
Art der PartiturBuch
SpracheDeutsch
Schwierigkeitsgrad Mittel
Jahr der Komposition 2018
Beschreibung Diese Datei bildet das Kapitel 5 der Neufassung der Bölschen Harmonielehre von 1911.

Inhalt dieses 5. Kapitels:
die Sextakkorde der Nebendreiklänge der Subdominantparallelen (II. Stufe)
und des um den Grundton verkürzten Dominantsepakkordes (VII. Stufe)
in Verbindung mit den Hauptdreiklängen von Tonika, Subdominante und Dominante und deren Umkehrungen Sextakkord und Quartsextakkord.
Weitere Inhalte: die Haupt- und Nebennoten inkl der Vorhalte eines Dreiklangs.
Erste Modulationserprobungen unter Anwendung des verkürzten Dominanseptakkordes.

Nach der Durcharbeitung und Internalisierung dieser ersten 5 Kapitel können z.B. zu Volksliedern anspruchsvolle Klavierbegleitungen unterschiedlicher Stilistiken kreiert werden.

Und nach der Durcharbeitung und Internalisierung dieser ersten 5 Kapitel der Neuen Harmonielehre kann auch mit dem aktiven Erfinden vom Musik (Komposition, Improvisation, Liedbegleitung, Choralbegleitung) begonnen werden.
Datum des Uploads 25 Jul 2018

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen